Weinkunde

Diese Seite wendet sich an alle, die schon immer etwas mehr über den Wein, den sie trinken, wissen möchten. Ich habe an dieser Stelle das Wesentliche über die von mir angebauten Weine zusammengestellt. Und nun viel Vergnügen bei der kleinen Weinkunde!      

Bacchus ist eine weiße Traube, eine Kreuzung von Riesling, Silvaner und Müller-Thurgau. Bacchus ist außerdem eine frühreife Rebsorte, die sehr hohe Reifegrade erreicht. Meine Bacchusweine weisen schöne Aromen auf und sind angenehm fruchtig. Außerdem sind sie säurearm und deswegen für empfindliche Weintrinker sehr gut geeignet.
 

Riesling, die wohl bekannteste deutsche (weiße)Rebsorte, gedeiht in Rheinhessen und an der Nahe besonders gut. Der Klassiker unter den Weinen repräsentiert wie kein anderer deutsche Weinkultur. Durch seine späte Reife nimmt er alle natürlichen Einflüsse besonders intensiv auf. Vielfältige Aromen - von Zitrusfrüchten bis zu Apfel und Pfirsich - verbunden mit rassigem und mineralischem Charakter zeichnet meinen Rieslingwein aus.   

Grauburgunder auch als Pinot Gris (frz.) oder Pinot Grigio (ital.) bekannt, ist eine Weißweinrebsorte, obwohl die Haut der Beeren  rötlich gefärbt ist. Folgerichtig ist diese Rebsorte auch eine Züchtung aus der Familie der Burgunderweine. Mein Grauburgunder ist körper- und extraktreich mit einem i.d.R. hohen Alkoholgehalt, einer goldgelben Färbung und einer angenehmen Frische, verbunden mit einem Hauch von Apfelduft.  

Kerner ist der “kleine Verwandte” des Riesling. Er entstand aus einer Neu- züchtung der Rebsorten roter Trollinger und weißer Riesling.  Zunächst nannte man die neue Rebsorte nach ihrem Weinsberger Züchter August Herold “weißer Herold”, später wurde er nach dem schwäbischen Dichter Justinus Kerner umbenannt. Meine Kernerweine sind fein- fruchtig, besitzen einen hohen Zuckergehalt und eine angenehme Säure.
 

Müller-Thurgau ist eine Züchtug, die nach ihrem Züchter Hermann Müller aus dem Schweizer Kanton Thurgau benannt ist. Die unkomplizierte Rebsorte ist aufgrund ihres geringen Säuregehaltes bei Weintrinkern mit empfindlichem Magen sehr beliebt, weil sie sehr bekömmlich ist. Meine Müller-Thurgau-Weine kommen bei vielen Kunden auch wegen ihrer dezenten Fruchtaromen sehr gut an.  

Silvaner, eine der ältesten Rebsorten, die auch schon von den Römern angebaut wurde. Der Charakter der Silvanerrebe wird geprägt vom Standort und der Bodenbeschaffenheit und weist deswegen auch exzellente Terroirelemente (Spuren des Bodens) auf. Meine Silvanerweine bestechen durch ein ausgeprägtes erdiges Aroma mit einem geringeren Säureanteil.
 

Weißburgunder ist ein sehr gefragter Wein, weil er der optimale Essensbegleiter darstellt. Es handelt sich um eine Mutation aus dem Grauen Burgunder, der aus den Weinbergen des Burgund stammt. Besonders gut gedeiht er in Rheinhessen und präsentiert sich als rassige Alternative zum Grauburgunder. Sein duftiges und elegantes Bouquet und seine unaufdringlichen Aromen heben Speisen hervor, aber erschlagen sie nicht.
 

Muskateller, der ‘Muskateller’ ist eine sehr alte Weißweinsorte und wird in der Literatur gerne als "die" Weinsorte benannt. Es gibt viele Variationen dieser Rebsorte. Ursprünglich in Kleinasien zu Hause (Orient), brachten phönizische und griechische Kaufleute den Muskateller ins östliche Mittelmeergebiet.
Nach Europa gelangte der Muskatellerwein durch die Intensivierung des Handels im 12. Jahrhundert.
Der Muskateller zeichnet sich durch seine feinfruchtige Säure und sein typisch intensives, aber nicht aufdringliches Muskatbukett aus.

Blauer Frühburgunder, seine Herkunft verdankt der Frühburgunder einer Mutation aus dem Blauen Spätburgunder. Farbintensive, samtige Rotweine mit hoher Körperfülle und einer niedrigen, harmonischen Säure werden aus den Trauben gekeltert. Sie sind gute Begleiter zu Braten, Wild und Käse und werden von Weinkennern deutlich besser bewertet als Spätburgunder. Im Weingut Schöneich wird Frühburgunder schon seit 1996 angebaut.

Blauer Portugieser, es handelt sich um eine alte, rote Rebsorte, die sich nach der Bearbeitung im Keller als ein rubinroter Wein mit einer frischen Säure präsentiert. In Deutschland wird  die Rebsorte in der Pfalz und hier in Rheinhessen angebaut. Mein Blauer Portugieser ist angenehm süffig und dazu vollmundig. Er passt zu leichten Speisen und kann auch als Selectionswein ausgebaut werden.

Der Dornfelder ist eine Rotweinsorte, die vor allem in Deutschland angebaut wird. Seinen Ursprung hat der Wein in Weinsberg, Württemberg. Nach Imanuel Dornfeld, einem Weinbaufachmann von dort, ist die Rebsorte benannt. Dornfelderweine zeichnen sich durch fruchtige Aromen aus. Typisch für den Dornfelder ist seine schöne, dichte dunkle Farbe. Das Duftspektrum ist gekennzeichnet von Beerenaromen.

Dunkelfelder, eine Kreation aus Blauem Portugieser und Färbertraube gekreuzt, fristete lange Zeit ein Schattendasein. Erst 1948 wird der Dunkelfelder im Versuchsanbau ausgepflanzt. Mehr als 30 Jahre gehen ins Land, bis er 1980 schließlich in das deutsche Sortenregister eingetragen wird. Reinsortig gekeltert liefert mein Dunkelfelder kräftige und körperreiche Weine mit prägnantem Gerbstoffgehalt aber wenig Säure.

Adresse und Kontakt

Weingut Uwe Schöneich
Binger Weg 99
55546 Hackenheim

Telefon (06 71) 796 72 28
Telefax (06 71) 796 72 29

E-Mail: weingut-schoeneich@web.de
Internet: www.weingut-schöneich.de

Weinangebot


Unsere aktuelle Weinliste zum Download im PDF-Format.

Weinfest


Eines der schönsten Weinfeste in Rheinhessen.

Elisabethenquelle mit Schöneich - Wein

Im schönen Bad Kreuznacher Kurhaus - Entrée kann man Schöneich Weine trinken ...

www.elisabethen-quelle-kh.de

Schöneich Wein in Franken

... auch hier gibt es Wein aus dem Weingut Schöneich zu trinken:

www.auenseehaus.de